Höferolle

Verschiedentlich hört man, dass ein Hof in die "Höferolle eingetragen" sei.

Das erweckt den Eindruck, es gebe ein "Register" mit der Bezeichnung "Höferolle". Ein solches Register existiert aber nicht im Geltungsbereich der Höfeordnung.  Anders war das z.B. unter Geltung des Reichserbhofgesetzes (REG) von 1933: Nach § 51 Abs. 3 REG gab es eine entsprechende "Höferolle", die beim Anerbengericht geführt wurde.

Mit der "Eintragung in die Höferolle" kann heute allenfalls gemeint sein, dass ein Hof im Sinne der Höfeordnung vorliegt bzw. auf dem Grundbuchblatt des Hofes ein Hofvermerk eingetragen ist: Siehe im Lexikon dazu bei Hofvermerk und Hofeigenschaft.